Das muss sich jetzt im Wohnungsbau ändern
Gastbeitrag, 10. Mai 2017 Michael Voigtländer auf welt.de

Das muss sich jetzt im Wohnungsbau ändern Arrow

Die Wohnungsnot in den Städten nimmt zu, die Preise steigen weiter. IW-Ökonom Michael Voigtländer benennt in seinem neuen Buch „Luxusgut Wohnen” Ursachen und schlägt wirksame Gegenmaßnahmen vor. Auf welt.de sind vorab fünf Thesen erschienen. mehr

Immobilienpreise
IW-Pressemitteilung, 25. April 2017 Immobilienpreise

Mietpreisbremse funktioniert kaum Arrow

Weil die Preise für Wohnimmobilien in vielen Großstädten stark gestiegen waren, hat die Bundesregierung vor zwei Jahren die Mietpreisbremse eingeführt. Doch das Instrument bleibt weitestgehend wirkungslos, wie Untersuchungen des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) am Beispiel Berlin zeigen. mehr

Mietsteigerungen seit 2010 bis zu 50 Prozent
Interview, 12. April 2017 Michael Voigtländer im Deutschlandfunk

„Mietsteigerungen seit 2010 bis zu 50 Prozent” Arrow

Es gebe ein kontinuierliches Mietpreiswachstum bei kleinen Wohnungen für Studenten, erklärte IW-Ökonom Michael Voigtländer im Interview mit dem Deutschlandfunk. Dieses falle aber sehr unterschiedlich aus - und es gebe auch noch Städte, in denen Studenten relativ günstig wohnen könnten. mehr

ECB at the Crossroads
IW-Kurzbericht, 27. März 2017 Markus Demary / Michael Hüther

ECB at the Crossroads Arrow

The ECB has left its policy interest rates unchanged despite inflationary pressures stemming from a strengthened recovery and from rising oil prices. Although the ECB’s Governing Council did not discuss a renewal of the long-term refinancing operations, which will expire in 2020, its monetary policy stance is still too accommodative.  mehr

Gutachten
Gutachten, 22. März 2017 Hanno Kempermann / Agnes Millack / Björn Seipelt

Wohnen in Deutschland 2017 Arrow

Kaufen oder mieten: Lohnt der Kauf von Wohneigentum? Wie viel Jahresnettoeinkommen müssen Käufer in den verschiedenen Regionen für den Erwerb einer Immobilie aufwenden? Diese und andere spannende Fragen beantwortet die Sparda-Studie „Wohnen in Deutschland“ 2017. mehr

Veranstaltung
Veranstaltung, 11. Mai 2017 19. Finanzmarkt Round-Table

Die Rückkehr der Inflation – Zwischenspiel oder neue Bedrohung? Arrow

Nach einer langen Phase sinkender Inflationsraten und Deflationsgefahren scheint die Inflation auf dem Wege der Normalisierung – oder ist dies nur ein Zwischenspiel und hohe Inflation wird zur neuen Bedrohung für die Eurozone? Diskutieren Sie mit uns – beim 19. Finanzmarkt Round-Table in Frankfurt am Main. mehr

Gute Stimmung trotz Krisengerede
IW-Kurzbericht, 17. März 2017 Ralph Henger / Michael Voigtländer

Gute Stimmung trotz Krisengerede Arrow

Erst kürzlich wurden Warnungen laut, dass der Immobilienmarkt überhitzt sei und gerade in den Großstädten ein erhebliches Korrekturpotenzial vorliegt. Die Immobilienbranche ist davon jedoch unbeeindruckt. Mit einem Wert von 85 wird die Lage immer noch als sehr gut bewertet, und der Wert für die Erwartungen ist sogar um 9 Punkte auf 20 gestiegen.  mehr

Is the US starting a regulatory competition with the EU?
IW-Kurzbericht, 10. März 2017 Markus Demary

Is the US starting a regulatory competition with the EU? Arrow

The US-President Donald Trump has signed an executive order which directs the US Treasury department to revise financial regulation, especially the Dodd-Frank Act. Critics are afraid that this will cause inconsistencies in global regulation and weaken the EU’s financial centres. This article gives a first assessment on the consequences of a revision of the Dodd-Frank Act for the EU. mehr

The European Derivatives Market after Brexit
IW-Kurzbericht, 10. März 2017 Markus Demary

The European Derivatives Market after Brexit Arrow

The Brexit will affect the stability of derivatives markets. These markets are huge and global, but they concentrate on the financial hub London. This article discusses post-Brexit scenarios for the financial supervision of these important markets and recommends to strengthen the supervision at the EU-level.  mehr

Zuwanderung in die Großstädte
Gutachten, 7. Februar 2017 Philipp Deschermeier / Ralph Henger / Björn Seipelt / Michael Voigtländer

Zuwanderung in die Großstädte und resultierende Wohnungsnachfrage Arrow

Die Nachfrage nach Wohnraum in den deutschen großen Städten ist nach wie vor hoch. Ursächlich dafür ist die starke Zuwanderung sowohl aus dem Ausland als auch dem Inland. Allerdings gelingt es den Großstädten nicht, genügend zusätzlichen Wohnraum zu schaffen, um die Nachfrage zu bedienen. mehr

Wohneigentumsförderung
IW-Pressemitteilung, 2. März 2017 Wohneigentumsförderung

Neue Grunderwerbsteuer muss her Arrow

Wohneigentum ist ein wichtiger Teil der Altersvorsorge. Doch trotz niedriger Zinsen bleibt die Bundesrepublik ein Land der Mieter. Grund dafür sind neben dem mangelnden Angebot an Immobilien auch die hohen Eigenkapitalanforderungen und die erheblichen Kaufnebenkosten. Dabei gäbe es Wege aus dem Dilemma, zeigt eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW). mehr