ACCENTRO-IW Wohnkostenreport
Gutachten, 11. Juli 2017 Michael Voigtländer / Björn Seipelt

ACCENTRO-IW Wohnkostenreport Arrow

Die Steigerung der Immobilienpreise hat sich auch im Jahr 2017 weiter fortgesetzt. Kaufen ist aber nach wie vor attraktiver als Mieten, wie ein Gutachten für die ACCENTRO REAL ESTATE AG zeigt, für das Mieten und Wohnnutzerkosten aus 401 Kreisen analysiert wurden. mehr

Gastbeitrag, 13. Juli 2017 Michael Voigtländer in The Property Post

Luxusgut Wohnen – oder die Folgen fehlender Visionen Arrow

Die Wohnungspolitik spielt in den Wahlprogrammen der Parteien durchaus eine Rolle, aber die vorgeschlagenen Maßnahmen sind insgesamt unbrauchbar, den Markt wirklich zu entspannen. Es fehlen die Vision in der Wohnungspolitik und der Wille, den Wohnungsbau in den Städten wirklich anzuregen, schreibt Michael Voigtländer in einem Gastbeitrag in The Property Post. mehr

IW-Kurzbericht, 23. Juni 2017 Ralph Henger / Michael Voigtländer

Bauboom führt zu Engpässen bei Gewerbeflächen Arrow

Der Immobilienmarkt befindet sich in einer lang anhaltenden Boomphase. Erneut erzielt der Immobilienindex mit einem Lagewert von 86 ein herausragendes Ergebnis. In den Topstandorten hat die hohe Nachfrage jedoch mittlerweile zu spürbaren Engpässen an verfügbaren Flächen geführt.  mehr

Ralph Henger, Leiter des bundesweiten Modellversuchs „Planspiel Flächenhandel“
Gastbeitrag, 28. Juni 2017 Ralph Henger im Magazin Hausbauinformationen

Brauchen wir eine Flächenwende? Arrow

Ist Flächensparen angesichts angespannter Wohnungsmärkte noch richtig? Oder sollten wir den Sparkodex endlich aufgeben und wieder mehr neue Flächen ausweisen, damit mehr Bauland auf der grünen Wiese bereitgestellt und mehr gebaut werden kann? Ein Gastbeitrag im Magazin Hausbauinformationen von Ralph Henger, Leiter des bundesweiten Modellversuchs „Planspiel Flächenhandel“. mehr

Veranstaltung
Veranstaltung, 22. Juni 2017 Symposium

Zeit für mehr Wohneigentum?!? Arrow

Angesichts niedriger Zinsen und eines vermehrten privaten Vorsorgebedarfs hat das Wohneigentum an Attraktivität gewonnen. Gleichzeitig gibt es aber Sorgen über eine Überhitzung des Wohnungsmarktes. mehr

IW-Kurzbericht, 19. Juni 2017 Philipp Deschermeier / Ralph Henger / Björn Seipelt / Michael Voigtländer

Wohnungsmangel in den Städten, Leerstand auf dem Land Arrow

Bautätigkeit und Baubedarf fallen in Deutschland räumlich auseinander. Während es in allen Großstädten an Wohnungen mangelt, werden in vielen ländlichen Regionen deutlich zu viele Einfamilienhäuser gebaut. Dies zeigt die Baubedarfsanalyse des IW Köln für den Zeitraum 2011 bis 2015. mehr

Gutachten, 20. Juni 2017 Ralph Henger / Michael Voigtländer / Sarah Daniel

Immobilienpolitik 2017 – Die Wahlprogramme im Vergleich Arrow

Der Abbau von Regulierungshemmnissen ist der beste Weg, um Investitionen in den Bestand und den Neubau anzukurbeln und die dringend erforderliche Entlastung vieler Immobilienmärkte in Großstädten und Ballungsregionen voranzutreiben. Dies geht aus dem Gutachten für den ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss hervor.  mehr

IW-Kurzbericht, 14. Juni 2017 Björn Seipelt

Mieten für Büros steigen kräftig Arrow

Die stetig wachsende Bevölkerung der deutschen Metropolen geht Hand in Hand mit der Nachfrage nach Gewerbeimmobilien. Infolge dessen sind die Mieten – besonders für Büros – auf breiter Basis gestiegen. mehr

Gutachten, 14. Juni 2017 Tobias Just / Michael Voigtländer / Rupert Eisfeld / Ralph Henger / Markus Hesse / Alexandra Toschka

Wirtschaftsfaktor Immobilien 2017 Arrow

Die Immobilienwirtschaft hat eine tragende Bedeutung für die deutsche Volkswirtschaft; rund 18 Prozent der Bruttowertschöpfung entfällt auf immobilienbezogene Wirtschaftsaktivitäten. Diese Aktivitäten verteilen sich auf über 815.000 Unternehmen, knapp 3,9 Millionen private Vermieter und rund 16 Millionen Selbstnutzer. mehr

Gutachten, 29. Mai 2017 Ralph Henger / Marcel Hude / Björn Seipelt / Alexandra Toschka

Büroimmobilien – Energetischer Zustand und Anreize zur Steigerung der Energieeffizienz Arrow

Das Thema Energieeffizienz rückt auch bei Büroimmobilien immer stärker in den Fokus. Investoren und Nutzer messen Nachhaltigkeitsaspekten jedoch häufig eine untergeordnete Relevanz im Vergleich zu anderen Entscheidungskriterien bei, wie ein Gutachten des IW Köln und Jones Lang LaSalle für die dena zeigt. mehr

Erster IW Financial Expert Survey
Pressemitteilung, 19. Mai 2017 Markus Demary

Finanzmarktprognose: Erster IW Financial Expert Survey Arrow

Die Experten von Banken und Versicherungen erwarten, dass die Zinsen im kommenden Quartal weiter steigen. Zugleich rechnen sie mit einem höheren Ölpreis und einem schwächeren Euro. Das geht aus dem ersten IW Financial Expert Survey des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) hervor. Er führt den früheren Prognosetest des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) fort. mehr

Finanzmarktexperten erwarten stabile Aktienkurse und steigende Zinsen
Gastbeitrag, 22. Mai 2017 Markus Demary auf wallstreet-online.de

Finanzmarktexperten erwarten stabile Aktienkurse und steigende Zinsen Arrow

Die Experten von Banken und Versicherungen erwarten, dass die Zinsen im kommenden Quartal weiter steigen. Zugleich rechnen sie mit einem höheren Ölpreis und einem schwächeren Euro. Das geht aus dem ersten IW Financial Expert Survey des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln hervor. Er führt den früheren Prognosetest des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) fort. mehr

Das muss sich jetzt im Wohnungsbau ändern
Gastbeitrag, 10. Mai 2017 Michael Voigtländer auf welt.de

Das muss sich jetzt im Wohnungsbau ändern Arrow

Die Wohnungsnot in den Städten nimmt zu, die Preise steigen weiter. IW-Ökonom Michael Voigtländer benennt in seinem neuen Buch „Luxusgut Wohnen” Ursachen und schlägt wirksame Gegenmaßnahmen vor. Auf welt.de sind vorab fünf Thesen erschienen. mehr

Immobilienpreise
Pressemitteilung, 25. April 2017 Immobilienpreise

Mietpreisbremse funktioniert kaum Arrow

Weil die Preise für Wohnimmobilien in vielen Großstädten stark gestiegen waren, hat die Bundesregierung vor zwei Jahren die Mietpreisbremse eingeführt. Doch das Instrument bleibt weitestgehend wirkungslos, wie Untersuchungen des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) am Beispiel Berlin zeigen. mehr